Bekommt München ein Mobilitätszentrum?

Der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant ein Mobilitätszentrum in München.

Nach der Etablierung des Testfelds auf der A 9 in Bayern und der Ankündigung eines neuen Testfelds auf der A 8 in Bayern soll nun die bayrische Landeshauptstadt ein weiteres Mobilitätszentrum erhalten. Der Verkehrsminister Scheuer (CSU) will dafür 500 Millionen Euro bereitstellen.

Andreas Scheuer zur Teststreckeneroeffnung

Andreas Scheuer zur Teststreckeneroeffnung Berlin

Nicht nur die IAA soll sich künftig in München wiederfinden, auch das “Deutsche Zentrum Mobilität der Zukunft” soll dort entstehen. So plant es zumindest der Bundesverkehrsminister. Das Ziel ist es, dort die Themen Digitalisierung und Mobilität zu bündeln. Vorgesehen ist ein Forschungszentrum, Werkstätten und einen Praxiscampus. Zudem sollen dort Fachleute angeworben werden.

Alternative Standorte für das Zentrum liegen ebenfalls in Bayern. So ist Ottobrunn bei München oder Straubing im Gespräch. In Ottobrunn ist auch eine Fakultät der TU München. Die Opposition kritisiert die Standortwahl, da es keine Ausschreibung oder Wettbewerb dazu gegeben habe. Es gehe um die Verschiebung von Geldern nach Bayern, so die weitere Kritik.

Comments are closed.