Baidu & Wind River für Autonomes Fahren

Die Softwareschmiede Wind River kooperiert mit dem chinesischen Internetgiganten Baidu für Autonomes Fahren.

Die beiden Unternehmen Wind River und Baidu wollen zusammen arbeiten. Die Software von Wind River ist auch für Xiling, Airbiquitiy oder Ricardo interessant. Die ursprüngliche Suchmaschine und chinesisches Google-Äquivalent, Baidu, hat bereits etliche Partner für seine Plattform Apollo gewonnen. Mit Wind River kommt nun ein Weiterer hinzu.

Auto auf Code

Wind River soll eine Software beisteuern, die der AUTOSAR Softwarearchitektur entspricht und in der Plattform für Autonomes Fahren Apollo integriert werden soll. Derart soll die Standardisierung im Bereich der Entwicklung um sich greifen, was die Forschung voranbringen soll.

Die Unterstützung unterschiedlicher Betriebssysteme soll die Sicherheit befördern. So kann das Infotainmentsystem auf eine andere Basis gestellt werden, als sicherheitkritische Anwendungen. Derart könnte das Infotainment auf Linux laufen und die Motorenkontrolle beispielsweise unter VxWorks (RTOS). Die Vereinbarung unterschiedlicher Software in der Architektur erlaubt hohe Kosteneinsparungen und reduziert zudem den Stromverbrauch.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …