Baidu sieht “explosives Wachstum” beim Autonomen Fahren

Baidu sieht sich und China auf dem richtigen Weg beim Autonomen Fahren.

Die chinesische Suchmaschine Baidu hat in jüngster Zeit wieder stark auf Gaspedal gedrückt, um die Technik des Autonomen Fahrens voranzubringen. Ende letzten Jahres hat man seinen Fokus auf China gelegt und jüngst das Testzentrum Apollo Park fertiggestellt.

chinesische flagge

Nun erklärte der Vizepräsident von Baidu, Li Zhenyu, dass die intelligente Mobilität ein “explosives Wachstum” vor sich hat. Das wird vor allem durch den Ausbau der Infrastruktur befeuert, die nun mit 5G-Technologie ausgestattet wird. Damit würde die Kommerzialisierung ein gutes Stück vorangebracht werden. China, so Li, sei damit in der Führung bezüglich der Technik.

Baidu betreibt in Changsha bereits einen Robotertaxidienst auf einem Gebiet von 130 Quadratkilometern. Da es sich noch in der Testphase befindet, sind die Fahrten kostenlos. Weitere Tests führte man in Peking und Cangzhou (Hebei) durch. Li kündigte weitere Investitionen in die Technologie an, wobei man verstärkt auf die Infrastruktur setze.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …