AutoX: Robotertaxi Einrichtung

Das chinesische Start-up AutoX hat in Shanghai eine Robotertaxi-Einrichtung gebaut.

Das Start-up AutoX ist im Bereich des Autonomen Fahrens eines der führenden Unternehmen. Man betreibt mit Pony.ai einen Robotertaxidienst in Kalifornien, mit Fiat-Chrysler in China und kooperiert mit NEVS für die Einführung in Europa. Nun hat man ein Betriebszentrum für Robotertaxis auf Level 4 eröffnet.

Der Projekt, das von AutoX als “Gigafactory” bezeichnet wird, ist mehr als ein Testzentrum und eine Fertigungsstelle, es ist ein Datenknotenpunkt für Autonomes Fahren. Jede Woche sollen dort Petabyte an realen Fahrdaten der Fahrzeuge aggregiert werden. Diese werden dort in die Cloud geladen, um damit Daten für Simulationen bereitzustellen. Die Fläche der Betriebsstätte misst 80.000 Quadratmeter.

Der Standort Shanghai wurde auch gewählt, weil man hier bereits eine Fahrt mit einem Robotertaxi unternehmen kann. Auch Daimler oder Aptiv sind in der Stadt aktiv. Die Fahrzeuge von AutoX werden alltäglich auf ihre Sicherheit hin überprüft. Sie verfügen über Lidar, Radar und Kameras und sind mit reichlich Rechenleistung ausgestattet. Die Kalibrierung erfolgt auf einer sich drehenden Plattform.

Comments are closed.