Autonomes Fahren bis 130 Stundenkilometer

Autobahn

Autonome Fahrzeuge könnten nun bis 130 Stundenkilometer schnell fahren. Deutschland übernimmt die UN-Regeln.

Bis zum letzten Jahr durften autonome Fahrzeuge nur bis 60 Stundenkilometer schnell fahren, wenn sie im autonomen Modus agieren. Nun ist 130 km/h die Höchstgeschwindigkeit. Diese Veränderung wurde von der UN verabschiedet und ist mit dem Jahreswechsel auch deutsches Recht geworden.

Derartige Fahrzeuge müssten dafür mindestens Level 3 erreicht haben und dürften auf bestimmten Straßen und bestimmten Bedingungen so schnell fahren. In Deutschland gibt es derzeit nur die S-Klasse von Mercedes-Benz, die diesen Automatisierungsgrad tatsächlich erreicht.  Deutschland ist aber auch das erste Land in der EU, die die UN-Vorgabe übernimmt.

Die USA oder beispielsweise China haben diese UN-Harmonisierungsregeln für den Verkehr nie unterzeichnet und sind davon unabhängig. Aber auch hier fahren die Autos nicht so schnell. Je schneller die Autos fahren, desto schneller müssen sie Sensordaten analysieren und mehr Distanz prüfen. Sollte man die Staatsgrenze überqueren, würde ein GPS-System dies melden, sodass die Geschwindigkeit reduziert werden würde..

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen