Autonomer Lkw in Singapur im Testbetrieb

Der Autonome Lkw des Logistikkonzerns Katoen Natie hat den ersten Autonomen Lkw in Singapur im Einsatz.

Der kleine Staat Singapur hat ein großes Verkehrsproblem und unterstützt viele Verkehrsprojekte. So startete nuTonomy als erstes Unternehmen einen Testbetrieb mit einem Robotertaxidienst in Singapur. Bei dem Projekt des belgischen Unternehmens Katoen Natie hat die Regierung 70 Prozent der Finanzierung übernommen.

Das Projekt entstand im Frühjahr in Kooperation mit der Singapore Management University und VDL aus den Niederlande. Die Tests, den Sommer über, verliefen erfolgreich.

Man testete einen Autonomen Lkw für den Transport von Gütern. Der Lkw fährt auf der Jurong Insel in Singapur auf dem Betriebsgelände von ExxonMobil und transportiert Teile zu ihren Bestimmungsorten. Pro Jahr werden 250.000 Tonnen bewegt – wenn das Fahrzeug permanent in Betrieb ist.

Die Steuerung der Fahrzeuge erfolgt über tausende von Transpondern, die im Teer integriert sind. Sie fahren mit der auf dem Gelände erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Mit weiteren Fahrzeugen soll die Kapazitätsgrenze erhöht werden.

Man verspricht sich von dem Einsatz eine hohe Kostenreduktion, sodass sich die Anschaffung binnen eines Jahres amortisiert haben wird. Künftig will man die Fahrzeuge auch im öffentlichen Raum einsetzen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen