Autonomer Gepäcktransport am Flughafen in Japan

Die Fluggesellschaft JAL will das Gepäck mit einem Autonomen Transportfahrzeug von EasyMile transportieren.

Die zweitgrößte Fluggesellschaft Japans, Japan Airlines (JAL), startet in Kooperation mit dem Narita International Airport (NAA) ein Pilotprojekt. Dabei setzt man Autonome Fahrzeuge des Herstellers EasyMile für den Transport des Gepäcks zum Flugzeug ein.

EasyMile Fahrzeug am Flughafen in Japan

EasyMile Fahrzeug am Flughafen in Japan. Quelle: EasyMile

Der französische Hersteller EasyMile ist vor allem für seine Autonomen E-Shuttles, EZ10, bekannt, die auch durch Berlin fahren. Aber EasyMile produziert auch EasyTract, ein autonomes Transportgefährt. Schon bei PSA verkehrt dieses automatisierte Fahrzeug von EasyMile in der Produktionsstätte. Nun wird es auch an japanischen Flughäfen eingesetzt.

Das Fahrzeug soll das Gepäck der Fluggäste und die Luftfracht auf dem Flughafen in Tokio zu den Flugzeugen transportieren. Sollte sich das Pilotprojekt als Erfolg darstellen, will man weitere Einsatzgebiete finden.

Das Projekt wird vom japanischen Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus unterstützt. Das Konzept soll der steigenden Zahl der Reisenden Rechnung tragen, die vor allem vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele im kommenden Jahr ankommen. Außerdem sinkt die erwerbsfähige Bevölkerungszahl in dem Land und die Automatisierung soll den Arbeitskräftemangel kompensieren.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.