Autonome Taxi Flotte in England 2017

In England will die Stadt Milton Keynes, nördlich von London, eine Flotte von Autonomen Autos als Taxis bereitstellen.

Wird England die erste Flotte an Autonomen Fahrzeugen im Einsatz haben? Es sieht ganz so aus, denn die Stadt Milton Keynes will einen ganzen Fuhrpark an Autonomen Autos in das öffentliche Bild integrieren. Die Fahrzeuge navigieren auf der Strecke zwischen dem Bahnhof und der Innenstadt, was ungefähr eine Meile darstellt. Die Autonomen Taxis sind Zweisitzer und können auch mit Gepäck beladen werden.

Milton Keynes Bahnhof

Auch Google hat vor Kurzem eine Taxifirma gekauft, vermutlich auch um die Taxis zu Autonomen Fahrzeugen umzufunktionieren. Auch in Singapur testet man derartige Shuttles.

Die 100 Fahrzeuge fahren elektrisch und auf einer eigens für sie etablierten Spur, auf dem Bürgersteig und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 19 Km/h. Die Geschwindigkeit ist vertrauenserweckend und kann gut berechnet werden. Je schneller ein Auto fährt, desto schneller muss es rechnen können, also der CPU. Sie agieren aufgrund der eingebauten Sensorik, die durch Software ausgewertet werden. Bis zum Jahr 2017 soll die Flotte stehen und ihre Reichweite soll mit weiterführender Technologie ausgeweitet werden. So, wie auf der offiziellen Homepage der Stadt steht, soll es auch einen Joystick zur Steuerung geben.

Das Projekt, das rund 65 Millionen Pfund (~77 Millionen Euro) kosten wird, wird von der britischen Regierung finanziert. Die Kooperation umfasst auch die Cambridge University, sowie das Ingenieursbüro ARUP. Der Preis für die Fahrt beträgt zwei Britische Pfund (~2,40 Euro). Es werden Einnahmen von zwei Millionen Pfund pro Jahr erhofft.

[Bildrecht © Alex Liivet via Flickr | CC-Lizenz]

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen