Autonome E-Traktoren von Foxconn

Autonome E-Traktoren von Foxconn

Die Landwirtschaft ist das nächste große Ziel der autonomen Fahrzeugindustrie. Foxconn schließt sich dem an.

Bisher gibt es in dieser Nische des autonomen Fahrens noch Platz und den will sich nun Foxconn sichern. Das Unternehmen aus Taiwan beabsichtigt, autonome Traktoren mit Elektroantrieb zu bauen. Die Produktion der Fahrzeuge, zu denen neben Traktoren auch Autos gehören, wird in den USA stattfinden.

Die Traktoren werden für das Unternehmen Monarch Tractor gebaut. Dafür erwarb Foxconn bereits im letzten Jahr eine Produktionsstätte in den USA, genauer in Lordstown im US-Bundesstaat Ohio. Die Serienproduktion beginnt ab 2023. Die Fabrik war zuvor im Besitz eines E-Autoherstellers, der das Gelände von General Motors übernahm. Dort will Foxconn auch die Pick-up Fahrzeuge des Fabrikvorbesitzers bauen.

Der Traktor wird mit einem 50 kW Motor ausgestattet und ist damit in der Lage, mehr als zehn Stunden seinen Dienst zu versehen. Für die Zeit darüber hinaus kann man den Akku wechseln.

Die Fahrzeuge sollen autonom über das Feld navigieren können. Jedoch ist auch eine Fernsteuerung vorgesehen. Eine Person kann derart bis zu acht Traktoren gleichzeitig steuern.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen