Autonome Drohne durch Smartphone

Durch den Zusatz eines Smartphones kann diese Drohne von Qualcomm autonom fliegen.

Die Algorithmen dieser Drohne nutzen die Kamera und die Rechenkapazität des Smartphones, was der  Drohne zur Autonomie gereicht. Die Drohne kann autonom landen und Hindernissen ausweichen. Die Drohne selbst verfügt, abgesehen von der Software nur über Rotoren und Motoren.

Man möchte, so betont man bei dem Forschungsinsititut GRASP, zeigen, dass es keine hochauflösende Sensorik braucht; schon ein Smartphone genügt um sich in der 3D Welt zu orientieren.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen