Autonome Binnenschifffahrt

Als Teil des Projekts “IW-NET” wird die Automatisierung der Binnenschifffahrt vorangetrieben.

Unter der Leitung des DLR begann man bereits letztes Jahr mit der Forschung an Autonomen Schiffen. Als Projekt “IW-NET” startete Ende letzten Monats nun ein weiterer Anlauf in diese Richtung. IW-NET, das für Innovation-driven Collaborative European Inland Waterways Transport Network steht, ist Teil des EU-Projekt HORIZON.

Schifffahrt

Schifffahrt

Im Zentrum des Projekts stehen Assistenzsysteme für die und die Automatisierung der Schifffahrt. Gerade auf See erscheint die Entwicklung der Technik vielversprechend und könnte den Güterverkehr auf der Straße entlasten. Die Systeme können die Kapitäne der Binnenschifffahrt unterstützen. Sie informieren über Schleusenvorgänge, das Queren von Brücken oder können Hindernisse ausmachen.

Dabei ist eine robuste Verortung des Schiffs von hoher Priorität. Die eingeforderte Genauigkeit wird vom DLR auf zehn Zentimeter definiert. Dafür greift man auf das europäische Satellitensystem Galileo zurück. Außerdem bedient man sich landgestützter Überwachung der Satellitensignale, für eine frühzeitige Warnung bei Ausfall.

Das Testfeld für das Projekt “IW-NET” befindet sich in Brandenburg. Konkret wird die Automatisierung der Binnenschifffahrt auf der Spree-Oder-Wasserstraße getestet. Eine belgische Gruppe will ein automatisiertes Schiff bauen, das man dort testen kann.

,

Comments are closed.