Autonome Bahn ohne Schiene

Einem Unternehmen aus China ist eine Art Zugbus gelungen, welcher autonom fährt und keine Schienen braucht: ART.

Der Autonomous Rail Rapid Transit (ART) wurde von dem chinesischen Unternehmen CRRC aus Zhuzhou entwickelt und ist ein Mix aus Bus und Bahn. Vor allem aber soll das Fahrzeug von in weiten Teilen selbst fahren können, also Teil- oder Hochautonomie.

Das Einsatzgebiet sollen die Städte werden, als Ersatz für nicht vorhandenen öffentlichen Straßenverkehr. Das Gefährt rollt auf Reifen und wirkt dennoch wie ein Zug, da er in der Länge etwa 30 Meter misst. Der ART kann bis zu 300 Menschen befördern und fährt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 70 km/h.

Der Antrieb ist elektrisch und erfolgt über Akkus, die für eine Strecke von 40 Kilometern reichen. Das Fahrzeug folgt dabei einem aufgemalten Muster, das die Sensorik erkennen können.

Ab 2018 soll das Fahrzeug dann in ZhuZhou zum Einsatz kommen, so die Quelle.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen