Automatisches Parken von Bosch & Daimler

Mercedes-Benz Parksystem
Mercedes-Benz Parksystem

Zusammen wollen Mercedes-Benz und der Zulieferer Bosch ein Projekt starten, dessen Ziel ein automatischer Parkservice sein soll.

Das sogenannte Valet-Prinzip, also aussteigen und das Auto fährt von alleine auf einen Parkplatz, ist ein beliebtes Szenario, das auch im Weißbuch der Villa Ladenburg von vielen als Wunschbild dargestellt wurde.

Mercedes-Benz Parksystem

Die Unternehmen Bosch und Mercedes-Benz wollen dies in die Wirklichkeit umsetzen. Das Auto sucht sich selbst einen Parkplatz und holt die Person per Kommando über das Smartphone ab. Teil der Kooperation ist auch das Car-Sharing Modell von Daimler: car2go. Dort wird die Technik wohl zuerst Eingang finden.

Doch das Auto schafft das nicht alleine, es braucht Hilfe von der Infrastruktur des Parkhauses. Dennoch  verfügt es selbstverständlich auch über eigene Sensorik aus dem Hause Bosch. Das Fahrzeug fährt mit geringer Geschwindigkeit durch das Parkhaus, geführt durch das hausinterne Verkehrsleitsystem. Dieses greift auf Sensoren in den Parkplätzen und auf Kameras zurück.

Die Bestellung des Fahrzeugs geschieht über das Smartphone und sobald man die sogenannte Abholzone betritt, fährt das Auto vor. Das automatisierte Parken kann ab der Rückgabe (Drop-Zone) beginnen.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen