Augmented Reality auf HUD | Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover hat eine virtuelle Windschutzscheibe erarbeitet, worauf die Navigation und andere Infos eingeblendet werden.

Jaguar holt mit großen Schritten auf, erst vermeldet das Unternehmen die Entwicklung des Smart Assistant, der dazulernen kann und jetzt kommt die Meldung, dass man ein HUD mit virtuellen Zeichen entwickelt hat. Gerade erst hat Continental seine AR Technologie vorgestellt.

jaguar land rover virtual screen

Das System projiziert die Grafiken auf die Windschutzscheibe, die so aussehen, als wären es Markierungen auf der Straße. Jaguar Land Rover nutzt realistische Darstellungen mit hoher Auflösung, um die Augmented Reality einzusetzen. Das HUD von Jaguar trägt den Namen “Jaguar Virtual Windscreen” und ermöglichen die volle Konzentration auf die Straße.

Auf der Windschutzscheibe werden derart Navigationshinweise, Geschwindigkeit und eventuelle Gefahrensituationen, wie zu geringer Abstand, eingeblendet.

Zudem hat man sich etwas neues einfallen lassen: 3D Instrumente. Ihre Steuerung soll über Gestik funktionieren und bald sogar den Rückspiegel ersetzen. Dieser wird einfach auf die Windschutzscheibe projiziert. Die Technik zur Erkennung der Gesten ist die “E-Field Sensing-Technologie”, deren Sensoren die elektrischen Felder im Auto messen. Damit will man noch mehr Schalter im Auto abbauen und durch Gestenerkennung aktiveren lassen.

Für die Fahrsicherheit sorgen auch Ideallinien auf der Fahrbahn, ihnen folgend hält man die Spur optimal. Durch farbliche Änderungen gibt das System Hinweise für die Fahrart, also die Geschwindigkeit oder den Bremspunkt bezogen. Bei Rennstrecken kann man so die Strecke üben und sich die Werte ins Display laden lassen, was sehr an Computerspiele erinnert.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.