Audis KI im Modellauto

Auf der NIPS Konferenz hat Audi sein Modellauto mit einer Künstlichen Intelligenz versorgt.

Während NIPS Konferenz, offenbar diesselbe auf der Apple sich in die Karten blicken ließ, hat Audi ein Modellauto über eine Künstliche Intelligenz gesteuert.

Audi Q2 Deep Learning Concept

Audi Q2 Deep Learning Concept

Als erster und einziger Autohersteller hat Audi auf der NIPS das Modellauto im Maßstab eins zu acht zur Demonstrationsfahrt antreten lassen. Der Audi Q2 Deep Learning Concept fuhr von selbst auf den Parkplatz, suchte eine Lücke und parkte ein. Der Modellwagen wurde mit zwei Monokameras (Front und Heck), sowie zehn Ultraschallsensoren ausgestattet.

Das Auto versucht und lernt daraus, in dem Fall – richtig einzuparken. Derart soll es auch schwierigere Situation meistern können. Audi arbeitet im Bereich der KI mit Nvidia zusammen, die für die Hardware sorgen. Im Bereich der Bilderkennungssoftware kooperiert man mit dem Unternehmen Mobileye.

Mobileye steht wiederum in Kooperation mit BMW, Intel und neuerdings auch Delphi. Gemeinsam will diese Kooperation das Autonome Fahren bis 2021 entwickelt haben.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen