Audi & Huawei Kooperation für die Vernetzung

Der Autohersteller Audi und der Elektronikspezialist aus China, Huawei, unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit.

Im Rahmen der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen haben bereits Bosch und Daimler, sowie BMW und auch Continental jeweils Absichtserklärungen mit chinesischen Firmen unterzeichnet. Auch Audi hat nun ein derartiges Projekt zu verzeichnen.

Audi and Huawei Vernetzung

IAudi & Huawei Vernetzungsvorstellung. Quelle: Audi

In Zusammenarbeit mit dem chinesischen IT-Konzern Huawei will Audi die Entwicklung der Fahrzeugvernetzung vorantreiben. Das erklärte man dieser Tage in Berlin, während des Besuchs des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Das gemeinsame Ziel ist die Verkehrssicherheit und die Optimierung des Verkehrsflusses in der modernen Stadt. Dabei soll der Fokus auf den Bedürfnissen des chinesischen Markts beruhen. Das Ziel soll qua Vernetzung erreicht werden, um sich über die Fahrzeugkommunikation “abzusprechen”.

Das setzt aber eine stabile Verbindung voraus, damit die großen Datenmengen, die dafür nötig sind, auch übertragen werden können. Diese Entwicklung soll mit Forschungsarbeiten und Tests in China begleitet werden.

Schon seit letztem Jahr testet Audi in Verbindung mit Huawei den neuen Standard 5G LTE. Diese Tests führte man auf den öffentlichen Straßen in der Metropole Wuxi in Ost-China durch. Bei diesem Test wurden die Ampelsysteme und die Videoüberwachung der Kreuzungen mit den Autos verbunden. Die Übertragung der Daten geschah in nahezu Echtzeit. Das erlaubt eine rechtzeitige Warnung in Gefahrensituationen.

Dabei legt man auch besonderen Wert auf die Weiterentwicklung des Autonomen Fahrens. Des Weiteren will man die Dienstleistungen im Fahrzeugsegment stärker digitalisieren. Dafür und für die anderen Punkte braucht es auch gut ausgebildetes Personal. Daher haben Audi und Huawei eine gemeinsame Ausarbeitung von Schulungsprojekten vereinbart.

Die Tests in Wuxi sollen ab dem September dieses Jahres in die nächste Phase geführt werden. Das bedeutet man wird die Vernetzungsanwendungen in einigen Bereichen intensivieren.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.