Audi eröffnet F&E-Einrichtung im Silicon Valley

Audi Testfahrzeug mit QR-Code
Audi Testfahrzeug mit QR-Code

Der Hersteller Audi hat im Silicon Valley eine Forschungseinrichtung eröffnet, die sich ganz auf Assistenzsysteme fokussiert.

Dort, wo auch schon Daimler und Bosch ihre Roboterauto-Technologie testen, dort wird auch das Audi Forschungsbüro für Assistenzsysteme eröffnen: in San José im US-Bundesstaat Kalifornien.

Audi Testfahrzeug mit QR-Code

Audi Testfahrzeug mit QR-Code

Die Einrichtung “Audi Automated Driving Devolpment” (A2D2) soll Assistenzsysteme für den US-amerikanischen Markt vorlegen. Dafür will man in Kooperation mit Start-ups aus der Gegend und mit der VW eigenen Softwareabteilung Car.Software entsprechende Software programmieren. Dabei liegt das Augenmerk auf Künstliche Intelligenz und Autonomes Fahren für Level 2+.

Die Einrichtung bietet Platz für 60 neue Ingenieure. Es ist das erste Büro mit dem Fokus auf den US-Markt, wobei Audi mehrere Forschungseinrichtungen in den USA unterhält. Die Forschungsfahrzeuge bestehen aus Audi Q7 Modellen mit aufgesetztem Sensorpaket.

Um Vertrauen zu schaffen, verfügen die Fahrzeuge auch über QR-Codes, die zu der Website von Audi führen und über die Fortschritte des Programms berichtet.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO