Audi-Airbus Flugtaxi wird nicht kommen

Der Autobauer Audi stellt Projekt Flugtaxi mit Airbus und Italdesign ein.

Der Hype um das Flugtaxi war schnell aufgekommen und hat verschiedene Firmen angezogen. Erst kürzlich hat Porsche seine Ambitionen bekannt gegeben und der Pionier des Autonomen Fahrens, Sebastian Thrun, sieht die Entwicklung schneller kommen, als das Autonome Auto.

Audi, Airbus and Italdesign test Flying Taxi Concept

Flugtaxi. Quelle: Audi.

Auch Audi, die zusammen mit Airbus und Italdesign, ein solches VTOL-Fahrzeug bauen wollten, gehörten dazu. Doch offenbar gab es einige Schwierigkeiten mit dem Projekt Pop.Up-Lufttaxi. Die Arbeiten an dem Projekt, so Medienberichte, wurde eingestellt.

Bisher gab es nur einen Testflug mit einem Modell des Konzepts. Bis Ende dieses Jahres sollte aber ein funktionierender Prototyp vorhanden sein. Die Tests dazu sollten in Ingolstadt stattfinden. Den Grund für die Beendigung des Projekts gab man mit der Dauer der Entwicklung an.

Es werde sehr lange dauern, bis ein Flugtaxi in Serie hergestellt werden könnte. Die Komplexität der Technik erfordere mehr Entwicklungszeit, so die Äußerungen von Audi. Airbus kommentierte das Ende der Zusammenarbeit nicht.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …