AT&S entwickelt Chip für Autonomes Fahren

Der Leiterplattenhersteller AT&S hat einen Chip für autonome Fahranwendungen entwickelt.

AT&S hat einen Chip entwickelt, der bei der Datenverarbeitung von automatisierten Fahrzeugen hilft. Der Chip wurde für den Einsatz auf der Baustelle konzipiert. Konkret handelt es sich um ein Bergbaufahrzeug.

ATS_Mining-Truck

ATS_Mining-Truck. Quelle: AT&S

Der Chip ist das Ergebnis des CHARM (Challenging Environments Tolerant Smart Systems for IoT and AI) Forschungsprojekts, an dem auch AT&S beteiligt ist. Das internationale Projekt arbeitet an leistungsfähigen Computer-Modulen, die im Bergbau Anwendung finden. Die Entwicklung kann aber auch in anderen Gebieten angewendet werden.

Das CHARM-Projekt wurde von der EU initiiert und soll die Digitalisierung fördern. Das Projekt verfügt über einen Etat von 29 Millionen Euro.

Im Bergbau bedient man sich seit Längerem der Automatisierung von Fahrzeugen. Allen voran hat Rio Tinto schon etliche automatisierte Lkws im Einsatz.

Comments are closed.