Arkansas ist 30. Bundesstaat mit Testmöglichkeiten in den USA

Walmart und andere Unternehmen dürfen künftig im US-Bundesstaat Arkansas das Autonome Fahren testen.

fahne-usa

Diese Woche erließ der Senat des Bundesstaates Arkansas ein Gesetz zum Testen Autonomer Fahrzeuge auf den Fernstraßen. Jetzt muss es nur noch der Gouverneur unterschreiben. Damit wird Arkansas zum 30. Bundesstaat in den USA, in dem das Testen der Technik erlaubt wird. Es ist auch ein weiterer Schritt zum befürchteten Flickenteppich von Regelungen in den USA, da das Gesetz der Bundesregierung nicht auf den Weg gebracht wurde.

Künftig können Unternehmen, die dort ansässig sind, die Technologie testen. Daran Interesse hat offenbar das Unternehmen Walmart, das zu einem Gesetzentwurf aufgerufen hat. Walmart testet schon in anderen US-Bundesstaaten. So arbeitet man mit Ford oder Waymo zusammen. Zudem gibt es 29 weitere Unternehmen, die an der Entwicklung des Autonomen Fahrens arbeiten und in Arkansas ansässig seien, wie der Gesetzesinitiator vermerkte. Dazu zählt auch die Firma J. B. Hunt Transport Service.

Wie in anderen Bundesstaaten auch, wird es hier ebenfalls Bedingungen für das Testen geben. So dürfen es bis zu drei Fahrzeuge sein und weitere Regeln erlässt die State Highway Commission. Dabei geht es um Sicherheits- und Versicherungsanforderungen. Daran schließt sich eine Umsetzungszeit von 60 Tagen an. Konkret will man den Unternehmen die Möglichkeit geben, Fahrzeuge auf Level 4 und Level 5 zu betreiben.

Quelle (englisch)

Comments are closed.