Apple Map, IMS Vernetzung, Stantec Straßen für AF und Bestmile mit Perrone

Autonomous Driving
Autonomous Driving

Der Nachrichtenüberblick des Tages im Bereich autonomes Fahren & Co.

Apples Map und die Meldungen

Die Map von Apple, das Google-Pendant, bekommt bald eine neue Funktion, denn man kann bald Ereignisse melden, die dort eingetragen werden. Mit dieser Funktion hat bereits Google Maps einige Erfolge gehabt, wobei das in Deutschland noch nicht funktioniert. Quelle

IMS für Fahrzeugdatenaustausch

Der Vernetzungsdienstleister für größere Flotten, IMS, hat das Vehicle Data Exchange Programm gestartet. Das erlaubt einen Echtzeitzugriff auf Fahrzeugdaten mit anderen Features in einem Programm.

Swiftmile und Stantec

Die beiden Unternehmen Swiftmile und Stantec wollen gemeinsam Mikromobilitätshubs (Fahrräder, Roller und so weiter) etablieren. Dafür gründen sie Zentren in verschiedenen Ecken der USA und bieten eine neue Plattform für Vernetzung für autonome Fahrzeuge. Neben Ladestationen gibt es auch eine 5G-Vernetzung und Lidarsensoren für die Verkehrsleitung.

Bestmile & Perrone Robotics

Die Firmen Bestmile und Perrone Robotics kooperieren für das Flottenmanagement miteinander. Der Stack für autonomes Fahren von Perrone, MAX, wurde zu TONY, was für TO Navigate You steht und Level 4 erreicht. Die Technik wird in verschiedenen Fahrzeugen integriert, weswegen man das Flottenmanagement mit Bestmile angeht.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen