Apple hat Flotte erhöht und forscht verstärkt am Autonomen Fahren

Apples verstärkte Flotte und die neue Software-Anstrengungen für Autonomes Fahren. 

Der IT-Konzern Apple spricht nicht gerne über seine Ambitionen im Bereich des Autonomen Fahrens. Aber die kalifornischen Behörden tun es und bestätigt, dass Apple mit mittlerweile 27 automatisierte Fahrzeugen durch die Gegend fährt.

Apple LogoWar man im April letzten Jahres noch drei Prototypen unterwegs, hat man binnen eines Jahres gut aufgeholt. Jedoch ist Waymo (Google) bereits mit weit mehr Fahrzeugen unterwegs.

Die Apple-SUVs sind mit Lidarsensorik bestückt und sollen über die Autonome Fahrtechnik von Apple verfügen. Diese Technik ist eine Software, in die der Konzern nun kräftig investieren will. Denn man will die Forschung daran erhöhen.

Da aber Apple nicht darüber plaudert, ist die große Frage, was Apple mit der Software und der Lidartechnik plant. Selbst will man nicht unter die Autobauer gehen, das Projekt Titan ist wohl offiziell gestorben, und der Wettbewerb um den Robotertaximarkt ist schon vor der Einführung hart umkämpft.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …