Android in 500 Fahrzeugmodellen integriert

Das Android Betriebssystem für Fahrzeuge ist nun in 500 Fahrzeugmodellen vertreten.

Das Betriebssytem Android Auto ist speziell für das Auto ausgelegt und damit hat Google einige Autohersteller überzeugt. Das System ist mittlerweile in 500 Modellen integriert.

android-figur

Mit Android Auto wird oftmals das Infotainmentsystem bedient und auch Google Maps ist nicht selten mit von der Partie. Zumeist wird das Betriebssystem noch im Werk installiert, wobei zuweilen auch andere Android Versionen genutzt werden. Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt auf, dass das Betriebssystem Android weniger ablenkt, als Systeme der Hersteller.

Doch es gibt noch ein Betriebssystem, das ebenfalls viel Zuspruch findet: CarPlay. Das ist das Apple Äquivalent zu Googles Android Auto. Auch das System lenkt weniger ab, als die Systeme der Fahrzeughersteller.

Die geringere Ablenkung mag ein Grund sein, warum man Android nunmehr in 500 Automodellen vorfindet. Noch vor fast einem Jahr, im Oktober 2017, waren es 400 Modelle, die mit Android ausgestattet waren. Es gibt auch Hersteller die mehrere Systeme anbieten, aber auch welche die Android gar nicht haben wollen – teils weil sie die Daten nicht an Google abgeben möchten.

Kein Android nutzen beispielsweise die Hersteller Toyota, BMW oder Porsche. Diese setzen auf das Apple System CarPlay. Und das Apple Betriebssystem wird immer beliebter. Im Oktober letzten Jahres waren noch 200 Automodelle mit CarPlay ausgestattet, inzwischen sind es schon 400 Modelle. Derart wächst CarPlay schneller als Android.

Aber es gibt auch noch mehr Wettbewerber für dieses Segment. Dazu zählen beispielsweise QNX, das zu Blackberry gehört, oder Renovo. Auch in China hat man dieses Marktsegment bereits entdeckt und derart hat das Internetkaufhaus Alibaba ein eigenes Betriebssystem auf den Markt gebracht: AliOS.

Quelle

,

Comments are closed.