AMV Networks | Datensicherheit für Vernetzte Autos

Auf einer Präsentation heute auf der IAA stellte AMV Networks Chef, Raimund Wagner, seine Lösung für die Datensicherheit vernetzter Autos dar.

Hierzu hat AMV auch den Datenschutzverein aus Schleswig-Holstein eingeladen, der die Problematik der Connected Cars darstellen sollte. Den Lesern dieser Seite dürfte die Datenschutzproblematik geläufig sein. Die Vorteile des Vernetzten Fahrens in Sachen Sicherheit sind unwidersprochen.

AMV Networks hat dafür ein sicheres Verkehrsinformationssystem entwickelt, das die Auto zu Auto (car2car) und Auto zu Umwelt (car2x) Kommunikation sichern soll. Die Daten werden schon anonym gesendet und auch in diesem Zustand verarbeitet. Mit TrafficSoft® hat ein eine “flexible und skalierbare Technik”, respektive Software zur Datensicherheit im Auto.

Homepage des Unternehmens

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen