Amazons Modellroboterauto

Das Internetkaufhaus Amazon plant, ein Modellroboterauto zu entwickeln und einen Wettbewerb dafür auszuschreiben.

Amazon ist schon seit einer Weile an der Entwicklung des Autonomen Fahrens interessiert. Vermutlich auch, um die Lieferfahrzeuge zu automatisieren und damit Geld einzusparen. Nun will Amazon ein Autonomes Modellauto herausbringen, das man selbst programmieren kann.

AWS DeepRacer

AWS DeepRacer. Quelle: Amazon

Die Idee Modellautos zu automatisieren und in einen Wettbewerb zu stellen ist nicht neu. Zuerst gab es den CaroloCup. Schnell hat Audi die Idee übernommen und bietet den alljährlichen Audi Autonomous Driving Cup mit Modellautos. Die Idee hinter den Konzepten ist es, den Nachwuchs unter den Studierenden für den Bereich zu gewinnen.

Ob das auch der Ansatz von Amazon ist, darf bezweifelt werden. Amazon plant das eher als Kult für entsprechend Interessierte anzulegen. So wird man künftig kleine Autos kaufen können, die man mit entsprechenden Fähigkeiten füttern kann und welche dann in Wettbewerben gegeneinander antreten sollen.

Der Name des autonomen Flitzers lautet AWS DeepRacer. Die Wettbewerbe werden unter dem Namen DeepRacer League laufen. Es wird elektrisch angetrieben, hat Zugang zu einer Künstliche Intelligenz, verfügt über 32 Gigabyte Flash- und 4 GB RAM Speicher, ist mit dem Linux Betriebssystem Ubuntu, dem Intel OpenVINO Toolkit und ROS ausgestattet und hat einige Sensoren an Bord. Dazu gehören IMU und Kameras. Der Internetzugang wird über WLAN ermöglicht und der AWS DeepRacer verfügt über USB- und HDMI-Ports.

Die Künstliche Intelligenz kann man selbst programmieren, wofür man den Amazon Service SageMaker nutzen kann. Die Funktionsweise kann man zuvor in einem Simulator testen.

Der AWS DeepRacer soll im März kommenden Jahres auf den Markt kommen und rund 400 US-Dollar kosten. Vorbestellen kann man das Spielzeug bereits ab 249 US-Dollar. Die DeepRacer League soll Einzelpersonen und Teams in den Wettbewerb zueinander stellen.

Info-Seite von Amazon

Comments are closed.