AlphaGo verbessert sich

Die Künstliche Intelligenz von Google für das Spielen, AlphaGo, hat einen Nachfolger und kann sich inzwischen selbst trainieren.

Schon vor einer Weile hat die KI AlphaGo den Menschen im Spielen geschlagen und sollte eigentlich nicht mehr verfeinert werden. Doch es kam anders.

Mit AlphaGo Zero hat man eine Verbesserung der KI erreicht. Der Clou dabei ist, dass die KI sich selbstständig trainieren kann und das, ohne das Zutun des Menschen.

Einzig die Regeln des Spiels wurden vorgegeben und die KI trainerte von selbst. Dabei war es anfangs sehr schwach, doch nach und nach entwickelte die KI Spielzüge, die bisher nicht bekannt gewesen sein sollen.

Diese Entwicklung, die Erarbeitung neuer Methoden, soll die KI künftig dazu befähigen, größere Probleme zu lösen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen