Alliance 2022 | Renault-Nissan-Mitsubishi

Die drei Firmen Renault, Nissan und Mitsubishi wollen zusammengehen und damit Synergien in Höhe von 10 Milliarden Euro freistellen.

Die Allianz zwischen Renault und Nissan besteht schon eine Weile und mit der Übernahme von Mitsubishi vergangenen Oktober, war der jetzt erfolgte Schritt wohl nur eine Frage der Zeit.

Renault-Nissan-Mitsubishi

Renault-Nissan-Mitsubishi Logo. Quelle: Renault

Gemeinsam, so die Idee des Plans “Allianz 2020”, wird man Synergien von 10 Milliarden Euro freisetzen. Bis 2022 werden alle drei Unternehmen auf der gemeinsamen Plattform neue Technologien entwickeln. Davon gibt es vier und diese produzieren in etwa neun Millionen Fahrzeuge. Ab 2022 will man jährlich 14 Millionen Fahrzeuge absetzen.

Synergie-Effekte erwartet man sich auch von der gemeinsamen Forschung und den Bereichen Elektrifizierung, Vernetzung und Autonomes Fahren. Derart will man bis 2022 40 Modelle mit einem gewissen Grad an Autonomie herausbringen. Und 2022, so der Plan, wird man das erste Autonome Fahrzeug vermarkten. Mit der Technologie will man zu dem Zeitpunkt, ein Anbieter für Robotertaxis sein.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen