Alibaba investiert in Grab

Der IT-Riese Alibaba aus China investiert in den Fahrdienstvermittler Grab.

In Sachen Fahrvermittlung ist Grab in Teilen Asiens weit vorne. Der Fahrdienstvermittler Uber hatte lange mit Grab konkurriert und kooperiert – und inzwischen hat man die Grenzen gesteckt. Grab hatte Uber in Asien übernommen. Auch wenn das die Kartellbehörden auf den Plan ruft, will man die Uber App innerhalb von zwei Wochen vom Markt nehmen.

Grab in Asien

Grab in Asien. Quelle: Techcrunch

Nun will – gerüchtweise – das Internetkaufhaus Alibaba in Grab investieren. Ob das mit dem Uber Kauf zusammenhängt oder wie hoch überhaupt das Investitionskapital sein soll, wurde nicht bekannt. Die beiden Firmen wollten sich zu den vermuteten Vorgängen nicht äußern.

Auch das Unternehmen Softbank überlegt sich offenbar eine Investition in Grab, wie die Quelle mitteilt. Ein weiterer Konkurrent in dem Spiel ist Go-Jek, der von Tencent unterstützt wird. Mit einem bereits bestehenden Fahrdienst ist es einfacher Robotertaxis in den Verkehr integrieren.

Comments are closed.