Aktuelle Robo-News

In der Robotik geschieht in letzter Zeit vieles, dabei gibt es kleine und große Sprünge.

Einige Highlights der Woche möchte ich hier kurz niederschreiben. Zum einen gibt es eine Entwicklung Drohnen einzusetzen, die nicht detonierte Bomben orten können. Das System soll im bombenverseuchten Laos eingesetzt werden. Es arbeitet mit Lidar, muss aber gesteuert werden. Quelle.

Ein Team des KAIST Lab aus Südkorea hat eine “Drohne” entwickelt, welche Wände “hochklettern” kann. Das KAIST Lab nimmt auch an dem DARPA Wettbewerb für Katastrophenroboter teil. Der Clou ist, dass die Drohne an den Wänden entlang fliegt, was wie klettern wirkt. Einsatzgebiet für diese Entwicklung sind Oberflächenchecks von Materialien. Quelle.

Und auch in der Greiftechnik gibt es Fortschritte, was vielleicht die Logistikbranche freut. Des Roboters neue Finger arbeiten mit Elektroadhesion. Das Unternehmen Grabit aus den USA, hat dies entwickelt. Mit der Technik können Objekte an Bots oder auch Drohnen gehängt werden, die dort fast kleben. Per Elektronik wird die Haftung der Technik gesteuert. Quelle. Gerade erst hat Amazon eine Testlizenz für ihre Drohnen zu Auslieferung in den USA erhalten.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen