Aktuelle Euro NCAP Crashtest Ergebnisse

Der Euro NCAP Crashtest hat fünf Fahrzeuge getestet und wieder seine Sterne vergeben.

Die europäische Variante des NCAP Crashtest zum Sicherheitsvergleich der Fahrzeuge für Endkunden zeigt, dass nicht alle Autos die härtesten Sicherheitsanforderungen erfüllen. In der letzten Testreihe, die nun veröffentlicht wurden, waren der Toyota Aygo, der Citroën Berlingo, der Renault Twingo, die Mercedes-Benz GLA-Klasse, der Nissan e-NV200 Evalia (Elektroauto).

GLA 45 AMG

Die Kriterien des Euro NCAP Crashtests sind die Sicherheit der ersten Reihe im Fahrzeug, sogenannt Adult Occupant, Kindersicherung (Child Occupant), Fußgängerschutz (Pedestrian) und Sicherheitsassistenten (Safety Assist).

Der Gewinner dieser Runde ist wohl die Mercedes-Benz GLA-Klasse, es erreichte alle fünf Sterne, die Bestnote des Tests. Der Mercedes-Benz gewann nicht zuletzt wegen seiner Assistenzsystemen und Airbags. Die Kritierien wurden beim Mercedes-Benz mit  Adult Occupant 96 Prozent, Child Occupant 88 Prozent, Pedestrian 67 Prozent und Safety Assist 70 Prozent bewertet. Kein anderes Fahrzeug der Testreihe hat diese Werte erreicht. Im Übrigen hat auch die C-Klasse dieses Jahr fünf Sterne erhalten.

Da der Toyota Aygo dem Peugeot 108 und dem Citroën C1, so die Ergebnisse, sehr ähnlich sind, ist auch deren Bewertung mit vier Sternen zu sehen. Ebenso erhält der Renault Twingo vier Sterne. Gefolgt wird diese Reihe vom Nissan mit drei Sternen, sowie Citroën Berlingo – deren Ausstattung ähnlich war.

Homepage des Euro NCAP Crashtest mit allen Ergebnissen

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen