AImotive und die Satellitentechnik

Das Start-up für Autonomes Fahren, AImotive, greift nach den Satelliten.

Der Hype um das Autonome Fahren nimmt ab und immer mehr Firmen schauen sich nach neuen Geschäftsfeldern um. So auch das Start-up AImotive aus Ungarn. Bisher fokussierte man sich auf das Autonome Fahren und jetzt widmet man sich dem Weltall.

satellit

Konkret geht es um den Einsatz der Künstlichen Intelligenz (KI) für den Einsatz in Satelliten. Diese Satelliten sollen autonom agieren können und dafür arbeitet man mit C3S zusammen. Dabei handelt es sich um einen Anbieter für Satellitentechnik. Zusammen wollen sie eine Hardwareplattform für die Durchführung von KI-Operationen an Bord von Satelliten zu entwickeln.

AImotive bringt seinen aiWare-Beschleuniger für neuronale Netze mit in die Kooperation. Diese Technik soll auf den Satelliten von C3S eingesetzt werden. Die Technik soll bis Sommer 2021 bereitstehen und für Bereiche wie Telekommunikation, Erdbeobachtung oder autonomes Andocken von Satelliten an andere Raumfahrzeuge genutzt werden.

Tatsächlich sind die meisten Satelliten automatisiert, sodass sie nicht geflogen werden, aber eine KI würde dem Satelliten mehr Fähigkeiten geben und die Erdbeobachtung verbessern. Derart könnten Daten direkt vom Satelliten auswertet und der Datenfluss zwischen ihm und der Station auf der Erde könnte reduziert werden. Außerdem könnte die Auswertung schneller gelingen.

Comments are closed.