Abbiege-Systeme vom DVR gefordert

Der DVR fordert verpflichtend Abbiegeassistenten bei schweren Fahrzeugen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) fordert regelmäßig mehr Sicherheitstechnik im Auto, so auch bezüglich der Abbiegeassistenzsysteme. Sie sollen als Pflichtsystem in schweren Nutzfahrzeugen eingebaut werden.

Fahrrad Fahrender

Die Schwere von derartigen Unfällen beim Abbiegen trifft vor allem bei großen Fahrzeugen, wie bei Lkws, Bussen oder Transportern, oftmals Passanten und Radfahrende. Nicht selten sind unter den Opfern Kinder oder Ältere.

Die Statistik vermerkt etwa 30 Verkehrstote bei Unfällen beim Abbiegen, wobei die schlechte Sicht und der damit verbundene Stress dafür mit verantwortlich gemacht wird. Der DVR argumentiert, dass elektronische Abbiegeassistenzsysteme bis zu 60 Prozent der Unfälle zwischen Lkws und Radfahrenden verhindern oder abschwächen könnten.

Auch die Verkehrsministerien der Ländern fordern eine derartige Lösung vom Bundesverkehrsministerium für schwere Nutzfahrzeuge. Darüber hinaus sollen Maßnahmen  ergriffen werden: Forschung zur Vernetzung des Verkehrs und eine Informationskampagne für den Schutz vor dem Rechtsabbiegen.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen