Wochenrückschau: Finanzen, Forschungen & Fliegen

SH Sicherheit 550x70

Ein Rückblick auf die siebte Kalenderwoche 2017: Finanzen, Forschungsfortschritte und das fliegende Auto. 

Das Thema der Woche war wohl Ford mit seiner Investition über eine Milliarde US-Dollar in ein Startup, namens Argo AI. Das Unternehmen beschäftigt sich, wie der Name schon andeutet, mit der Künstlichen Intelligenz.

ford-argo-ai- Quelle Ford

Ford & Argo AI – Quelle: Ford

Auch Daimler widmet sich den Startups mit Startup Autobahn und man hat neue Kooperationspartner dafür gefunden. A pro pos Kooperationen: Diese Woche fanden sich VW und Mobileye für die Kartenerstellung.

Der Forschung gelang diese Woche ein Durchbruch bei der Fahrzeugkommunikation mit einer Millimeterwellen-Technologie. Das könnte die Initialzündung für 5G sein. Eine andere Studie beschäftigte sich die Woche mit der Frage, ob Google seine Fachleute verliert, weil sie zuviel gezahlt haben. Und das Personalkarussell dreht sich in der Branche weiter. Eine andere Studie erstellte mit der Spieltheorie Szenarien, wie man mit den Passanten umgehen soll. Und die Bitkom fragte nach der Akzeptanz in Deutschland, welche zunimmt. Was abnehmen wird, ist die Nachfrage nach Privat-Pkws.

Uber machte auch diese Woche wieder von sich Reden: Man plant fliegende Autos und man versucht sich an eigenem Kartenmaterial. Tesla bekam eine Bestellung aus Dubai, wo man ebenfalls fliegende Autos einsetzen will.

In London ist nun auch Navya am Flughafen Heathrow vertreten und die britische Regierung will ein Gesetz zur Versicherung Autonomer Fahrzeuge erlassen.

Ford warnt vor einer verwirrenden Begrifflichkeit bei der Einführung der Technik. Und der japanische Hersteller Subaru bekam eine Testlizenz für Kalifornien. In den USA gab es dann diese Woche noch eine Anhörung zum Autonomen Fahren und einige Forderungen der Autoindustrie.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar