Wochenrückblick: Unfall & Kugelreifen

Here Summer Banner 728x90

Die vergangene Kalenderwoche 9 war recht informationsreich, nicht nur ob der vielen Tech.AD 2016 Vorträge.

Immer mehr Versicherungen widmen sich der Frage der Automobilen Zukunft und der Frage, wie umgehen mit der Telematik-Sache. So hat jetzt auch die HUK-Coburg einen Telematik-Vertrag in Aussicht gestellt.

Google Car

Aber gerade das ebenfalls in die Telemetrie reichende Infotainmentsystem, zeigt in vielen Modellen immer mehr Probleme auf. Gerade die Smartphone-Verbindung mit dem Handy wird von Forschenden von J.D. Power als kritisch bezeichnet. Und wie bestellt, gab es auch einen Vorfall bei der Nissan App.

Die meistbeachteteste Nachricht dieser Woche war wohl der Unfall des Google-Autos. Hierbei war offenbar die Software schuld an dem Unfall, wobei das Auto von Google einen Bus rammte. Aber trotz des Hypes sollte auch gesagt werden, dass es ein leichter Unfall war, der nur einen Lackschaden aufwies.

Währenddessen hat Apple unterschwellig die Arbeit an einem Auto zugegeben. Tatsächlich warnte auch diese Woche ein Fachmann das IT-Unternehmen davor, diesen Schritt zu machen. Aber es bleibt immer noch ein Geheimnis, woran Apple denn tatsächlich arbeitet beim Projekt Titan.

Ebenfalls beachtenswert war die Vorstellung eines Kugelreifens von Goodyear, damit kann man in alle Richtungen aus dem Stand fahren. In Sachen Vernetzung baut sich Ericsson in China mit Geely ein Standbein auf.

Und Uber testet neuerdings in Pittsburgh am Autonomen Fahren und Nissan will im nächsten Jahr in Europa ein Teilautonomes Fahrzeug herausbringen!

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar