Wochenrückblick: Telematik, Testfelder & Tesla-Unfall

SH Sicherheit 550x70

Die News der 29. Kalenderwoche 2017 waren vor allem in den Bereichen Telematik, Testfelder und es gab einen merkwürdigen Tesla-Unfall.

In Sachen Konvoi hat MAN, DB Schenker und die HS Fresenius Tests ab 2018 auf der A 9 geplant und Tesla hat einen mysteriösen Unfall zu verzeichnen.

Zeit im Autonomen Auto Quelle Bosch

Zeit im Autonomen Auto. Quelle: Bosch

Ein heißes Eisen der Woche war die Telemetrie: In den USA wurden neue Frequenzen für die Radarsensorik gesichert, die Frage der Übertragungsart wurde besprochen, Magna und 3M proben in Michigan, Cortica arbeitet an der selbstständigen Umwelterkennung mittels einer KI und Lvl5 mittels der Kameras.

Kanada investiert in seine Infrastruktur und in den USA plant man ein Bundesgesetz für das Testen Autonomer Fahrzeuge. Das Verkehrsministerium hat diese Woche weitere Mittel für 13 neue Projekte zum Autonomen und Vernetzten Fahren freigegeben.

Das Engagement auf dem Balkan steigt und Uber kooperiert mit Yandex im Kaukasus. Auch die Zahl der Teststrecken nimmt zu: Der Lausitzring wurde vom Dekra gekauft und wird nun dafür umgerüstet. Und Arriva testet in Dänemark Autonome BMWs.

Eine Umfrage der Woche stammte von Bosch und die andere fokussierte sich auf Finnland. Beide widmeten sich dem Autonomen Fahren. Die Kooperationen der Woche waren Microsoft und Baidu, sowie Hyundai mit Mobileye – wobei letzteres noch nicht in trockenen Tüchern ist. Und ähnlich verhält es sich auch mit dem Beitritt von Conti bei HERE – das wird wohl im September spruchreif sein.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar