Wochenrückblick: Kooperationen, KI & Konkretisierungen

Here Summer Banner 728x90

Der Wochenrückblick über die 32. Kalenderwoche mit den Themen: Kooperationen, KI und

Der Autohersteller Daimler hat den Fahrdienstleister Familonet übernommen, Mazda macht mit Toyota gemeinsame Sache und Volvo hat mit Geely neue Joint Ventures gestartet.

Transluzente Materialien im Auto Quelle Continental

Transluzente Materialien im Auto. Quelle: Continental

Das Startup Local Motors hat mit IBM den Sprung in die USA geschafft, eine Firmennetzwerk hat sich der Positionierung verschrieben, Transdev kooperiert mit Lohr und Zoomcar hat Hop in Indien erweitert.

Ein Konsortium aus u.a. Intel und Toyota hat sich für Gründung eines einheitlichen Ökosystems für Big-Data etabliert und Intel plant zudem 100 Testfahrzeuge anzuschaffen, nach dem man Mobileye nun konkret übernommen hat.

Die Künstliche Intelligenz zur Bildererkennung ist offenbar leicht zu manipulieren und in Großbritannien hat man Leitlinien für die Cybersicherheit im Fahrzeug en detail erstellt. Der Müdigkeit will Continental mit Licht und Farben entgegenwirken und die TU München tüftelt an der Fernsteuerung für Autos. Damit will man die Übergangszeit besser handeln.

Die Studien der Woche waren: IBM zum Privatauto, Inframix zur Wirkung im Übergang, die UK-Umfrage zur Akzeptanz und die Technologiepräferenz behandelte die IHS Studie.

In Skandinavien plant man ein Autonomes Wartungsfahrzeug, in Großbritannien forscht man nunmehr an der Schwarmintelligenz und in den Atlanta will man neue Projekte dem Smart Corridor hinzufügen.

Tesla ist im Übrigen in Gesprächen mit Nevada und Kanada bezüglich der Tests von Autonomen E-Lkws.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar