Wochenrückblick: CES 2018, GM & USA

Die ersten Ausläufer der CES haben uns diese Woche erreicht und was sonst noch interessant war in KW 41 2017…

Die Stadt Detroit bekommt Geld für die Verbesserung der Infrastruktur, auch für das Autonomes Fahren, und Denso investiert viel Geld in Mayville im US-Bundesstaat Tennessee.

GM SURUS

A rendering of the Silent Utility Rover Universal Superstructure (SURUS) platform with a truck chassis to show the potential of flexible fuel cell solutions. SURUS was designed to form a foundation for a family of commercial vehicle solutions that leverages a single propulsion system integrated into a common chassis.

Für Aufsehen sorgt in letzter Zeit der US-Hersteller General Motors. Ein Manager des Unternehmens sprach Tesla die Fähigkeit zum Autonomen Fahren ab. Diese Woche hat GM das Lidar-Unternehmen Strobe gekauft und SURUS vorgestellt.

Waymo und Intel haben in den USA Werbekampagnen gestartet und das Startup Nauto hat sich Personal von Waymo und Microsoft geholt. Ridecell hat eine Plattform für Autonome Fahrservices angekündigt, was mit der Akquisition von Auro zu tun hatte.

Die Post in den USA, aber auch die in Deutschland, setzen verstärkt auf Autonomes Fahren. Dafür kooperiert die Deutsche Post mit ZF Friedrichshafen und Nvidia.

Währenddessen vernetzt Ford die Parkbänke in London und die HUK Coburg hat vermehrt Telematik-Verträge zu verzeichnen.

Die Studie der Woche kommt auch aus den USA und sie konstatiert: Infotainmentsysteme sind unsicher.

Für die Künstliche Intelligenz wird Hitachi mit Toyota eine einheitliche Plattform errichten. Auch der japanischer Konzern Panasonic will sich ändern und zum Zulieferer der Autonomen Autoindustrie werden. Außerdem fand in Japan der erste Test ohne Überwachungspersonal statt.

Und die ersten Auswirkungen der CES 2018 sind diese Woche angekommen: So hat Rinspeed seine neue Studie vorgestellt: Snap und Quanergy liefert Sensor für Fisker EMotion, was auf der Messe vorgestellt wird.

In der Nähe von Berlin, in der Oberhavel, wird Olli künftig verkehren, und der EZ10 von EasyMile in Bad Birnach.

Continental stellte diese Woche das Smart Control vor, für die Übergabe der Fahrzeugkontrolle. BMW hat derweil einen neuen Kooperationspartner gefunden: Magna und man macht Geld für den eigenen Campus locker. Opel hat den Zafira besser vernetzt und VW setzt verstärkt auf Konvois und testet ab kommendem Jahr zusammen mit den Kooperationspartnern auf der A 9.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
521