Volvo plant Stauassistent für 2014

Here Summer Banner 728x90

Volvo plant für 2014 einen serienreifen Stauassistenten, der das Stop-and-Go bei Verkehrsgemengen, übernehmen soll.

Dieser Schritt wäre ein Meilenstein hin zum Autonomen Auto, denn das Autonome Fahren bei Stop-and-Go ist für meine Belange ein Teilautonomes Fahrzeug.

Volvo Sicherheitssysstem

Volvo ist sehr aktiv an der Forschung zum Autonomen Auto, vor noch kurzer Zeit hatte der schwedische Autohersteller den Erfolg seines Autonomen Konvois im Verkehr in Spanien bekanntgegeben, das unter dem Projektnamen SARTRE läuft. Doch plant man auch mittelfristig mit der Zukunft bei Volvo, was die Fahrerassistenzsysteme betrifft.

Fahrasssistenten im Stau von Volvo

Sei es im dichten Stadtverkehr oder bei Staus auf der Autobahn: das ewige Anfahren und Abbremsen ist nervenaufreibend und frustrierend. Mit dem Stauassistenten von Volvo, will man dem Abhilfe leisten. Der Stauassistent übernimmt vollautomatisiert das ganze Procedere, während man sich selbst anderen Dingen zuwenden kann.

Der Volvo Stauassistent übernimmt alles bis zu einer Geschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde und schon in zwei Jahren, also 2014, soll das System serienreif sein. Was das kostet und bei welchen Modellen der Fahrerassistent eingebaut werden kann, hat Volvo noch nicht bekannt gegeben. Das Nachrichtenmagazin Fokus will aber wissen, dass es ein SUV sein wird, genauer der XC90; denn dieser soll 2014 herauskommen.

Mit einem Knopfdruck soll der Stauassistent verfügbar sein und kann jederzeit abgebrochen werden. Dabei scant der Stauassistent die Geschwindigkeit und den Abstand. Schon zuvor hatte Volvo ein ausgereiftes System, das bis 30 Kilometer pro Stunde fuhr. Darüber hinaus konnte man bis Abstand und Geschwindigkeit einstellen, doch das neue System kann auch lenken.

[Bildrechte bei Volvo via newspress.co.uk]

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar