Volvo bleibt an Ubers Seite

SH Sicherheit 550x70

Der schwedische Autohersteller Volvo steht zur Kooperation mit dem Fahrdienstvermittler Uber.

Uber musste in letzter Zeit einige Rückschläge im Bereich des Autonomen Fahrens hinnehmen. So ereignete sich am Wochenende ein heftiger Unfall, wobei das selbstfahrende Auto offenbar keine Schuld trug, und Google hat Uber wegen der Nutzung der Lidartechnik verklagt. Aber es gab auch einige Fortschritte, darunter die Genehmigung zum Testen in Kalifornien.

Die Fahrzeuge für die Tests kommen von Volvo. Zunächst hatte man in Pittsburgh getestet und inzwischen auch in Arizona und Kalifornien. Wobei Uber die Tests nach dem erwähnten Unfall erstmal auf Eis gelegt hat.

Vor diesem Hintergrund hat Volvo nun seine Partnerschaft mit Uber bekräftigt. Auch aus dem Hause Uber hört man, dass es keinerlei Änderungen bei der Kooperation mit Volvo gäbe. Die bestellten Volvo Modelle XC90 werden weiterhin abgenommen. Insgesamt bestellte Uber 100 Stück, wobei Volvo bei der Hardware hilft.

Die Verantwortung für die Vorkommnisse lägen aber bei Uber und nicht in der Verantwortung von Volvo, so das Management des Autoherstellers gemäß der Quelle.

UPDATE: Inzwischen wurden die Tests in Arizona wieder aufgenommen.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar