Volvo & Autoliv | Drive Me Projekt

SH Sicherheit 550x70

Bei Volvo heißt das Projekt für das Autonome Fahren Drive Me. Dafür hat man sich mit Autoliv zusammengetan.

Auch Volvo arbeitet am Autonomen Fahren, obwohl der schwedische Autohersteller es vorzog, sich nicht auf der IAA zu präsentieren. Man will andere Wege in der Darstellung gehen, so kündete es aus dem Hause Volvo. Doch arbeitet man weiter am Autonomen Fahren, dem Thema der IAA.

AstaZero Testgebiet Volvo

Das Projekt Drive Me in Göteborg hat Volvo schon 2013 angeschoben und 2017 soll es abgeschlossen werden. Dafür man hat in der Forschung auch Kooperationspartner, wie beispielsweise mit der schwedischen Universität in Chalmers.

Mit Autoliv kommt ein Zulieferer in die Kooperationsliste für das Projekt. Volvo will mit 100 selbstfahrenden Volvos das Pendeln auf gewissen Strecken in Göteborg ermöglichen und dafür mit Autoliv relevante Forschungsergebnisse austauschen. Der Mehrwert der Kooperation liegt aus der Sicht von Volvo bei neuen Sicherheitssystemen. Autoliv gehört zu den Top-Zulieferern der reportbuyer.com Liste.

Der schwedische Autohersteller hat sich zum Ziel gesetzt, dass niemand mehr in einem Volvo bei einem Unfall getötet werden soll. Bisher verfügen die Volvo Fahrzeuge beispielsweise über das City Safety System, der Spurhalte-Assistent und das Spurverlassens-Warnsystem.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar