Visteon CES 2017: Phoenix

SH Sicherheit 550x70

Auf der CES 2017 stellt Visteon seine neueste Entwicklung der Infotainment-Plattform und weitere Innovationen vor.

Der Zulieferer Visteon stellt auf der CES 2017 seine Lösungen für die Fahrzeugvernetzung vor. Dazu gehört die neue Infotainmentplattform Phoenix.

Sie wurde so konzipiert, dass Drittanbieter einfach Apps dafür entwickeln können. Dabei, so der Hersteller, soll es eingebaute Cybersicherheit geben und OTA Updates (Over-The-Air). Die Programmiersprache sei HTML 5, wobei auch Java per API eingebunden werden kann.

Des Weiteren präsentiert man seine neuesten Entwicklungen im Bereich des AR-HuD (Augmented Reality Head-up-Display), also die Einblendung der Informationen auf der Windschutzscheibe. Auch die Instrumententafel in 3D im neuen Cockpit und die Software SmartCore wird vorgestellt. SmartCore ist ein Domain Controller, der alle Displays, Assistenzsysteme und die Vernetzung umfasst.

Auch die Fortschritte bei der Künstlichen Intelligenz, weswegen man sich neulich ins Silicon Valley bewegte, werden auf der CES aufgezeigt. Dabei geht es vor allem um Objektklassifizierung und Bewegungsvorhersage.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar