Vierol automatisiert Lager

Der Autozulieferer Vierol baut ein neues Lager und will dieses automatisieren.

Die Automatisierung in der Produktion liegt weiter im Trend der Industrie 4.0. Erst vor Kurzem hat Audi seine Effizienzsteigerung durch Autonome Transportsysteme in der Produktion bekannt gegeben. Nun investiert der deutsche Autozulieferer Vierol rund 10 Millionen Euro in ein neues Lagerhaus.

Das neue Lagerhaus soll dem wachsenden Aufträgen gerecht werden, welche 2015 bei 30 Prozent lag. Um dem gerecht zu werden hat man 20.000 Quadratmeter neben dem existierenden Gelände aufgekauft und baut dort ein Automatisiertes Lager.

Dafür will man rund 10 Millionen Euro in die Hand nehmen. Die Kapazität soll doppelt so hoch sein und es soll viel effektiver werden.

Unternehmensseite

Comments are closed.