Via-Daimler: On-Demand Ride-Sharing in Europa

Here Summer Banner 728x90

In Kooperation mit Via will Mercedes-Benz einen On-Demand-Service anbieten, der langfristig mit Autonomer Fahrtechnik ausgestattet wird.

In der Kooperation werden die Vans von Mercedes-Benz für das On-Demand Angebot von Via genutzt. In the long run sollen die Vans auf die Bedürfnisse des Autonomen Fahrens zugeschnitten werden. Auch Ford plant ein ähnliches Konzept, bei dem die Chariot Vans automatisiert werden.

Mercedes-Benz Via

Mercedes-Benz & Via. Quelle: Daimler.

Bei der Partnerschaft wird Daimler ein Investor bei Via, man gründet zusammen ein Joint Venture und Daimler lässt 50 Millionen Euro springen. Via liefert dafür seinen Algorithmus für das On-Demand System, welches den öffentlichen Nahverkehr ergänzen soll.

Das Ride-Sharing Konzept mit On-Demand Feature von Via gibt es bereits in New York, Chicago und Washington D.C. in den USA. Und in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz soll es nun auch den Weg nach Europa finden. Zum Einsatz sollen die Modelle Vito und die V-Klasse kommen, die acht oder neun Personen transportieren können.

Die Bestellung der Fahrzeuge erfolgt über eine App im Smartphone und Bushaltestellen fallen damit weg. Das System organisiert die Streckenauswahl unter Berücksichtigung der Abhol- und Absetzorte für die Passagiere. Dabei werden diejenigen, die dieselbe Richtung haben, zusammengefasst. Ähnlich verfährt auch Waze, das zu Waymo (Google) gehört. Derart wird die Effizienz durch die Kapazitätsauslastung gesteigert.

Die Kooperation ist Teil der adVANce Strategie aus dem Hause Mercedes-Benz, deren Ziel eine ganzheitliche Mobilitätslösung sei. Und es sei ebenfalls Teil der CASE Strategie, denn langfristig werde man die Fahrzeuge peu-à-peu automatisieren und auf E-Antrieb umstellen.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar