Verbesserter & günstiger Lidar Chip | DARPA

Here Summer Banner 728x90

Die Unterabteilung des US-Militärs hat ein Lidar-Chip-System entwickelt, welches kostengünstig zur Serienreife gebracht werden könnte und besser als bisherige Lidarsysteme ist.

Lidarsysteme sind gerade für das Autonome Fahren relevant, kann man damit doch 3D Bilder der Umgebung machen. Doch die Technik ist teuer, wobei Quanergy gerade an der Verbilligung arbeitet. Die DARPA forschte ebenfalls daran und entwickelte einen Lidar-Chip.

Das System wurde bereits vorgestellt, es soll so wie heutige Radarsysteme arbeiten. Dabei werden entsprechend viele Teilchen emittiert, wobei der neue Strahl nun mehr als 100.000 mal pro Sekunde die Frequenzen absucht. Derzeitige Lidarsysteme werden damit um den Faktor 10.000 erhöht. Das System wird Sweeper genannt, was die Abkürzung von Short-Range Wide-Field of view Extremely agile Electronically steered Photonic EmitteR. (Kurze Reichweite, weites Sichtfeld, extrem agiler elektronisch-gesteuerter Photonen-Emitter).

Derzeit arbeitet das System mit einer Abdeckung von 51 Grad, doch die Software kann aus den Bildern eine 360 Grad Abdeckung machen. An der Entwicklung war die University of California (Berkeley), die University of California (Santa Barbara), die HRL Laboratories und das MIT beteiligt.

Die DARPA sieht die Technik fähig für die Massenproduktion, was die Kosten für auch das Autonome Fahren senken würde.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar