Ushr bekommt Finanzierung auch von GM

Der Kartendienstleister Ushr hat 10 Millionen US-Dollar eingesammelt, unter anderem von General Motors.

Das Unternehmen Ushr Inc entwickelt HD-Kartenmaterial und Software für das Teil- und Autonome Fahren. Nun hat man sich zehn Millionen US-Dollar an Finanzierung gesichert. Das Geld bekam man von Tech Capital, Emerald Technology Ventures und GM Ventures.

Kartenerstellendes Fahrzeug

Ushr kartographiert seit mehr als 20 Jahren Bauwerke, Stromleitungen, sowie Bahn- und Fahrspuren. Derart hat man innerhalb der letzten drei Jahren HD-Kartenmaterial für das Autonome Fahren entwickelt. Dazu gehört das gesamte US- und kanadische Autobahnnetz mit einer Genauigkeit von vier Zoll (zehn Zentimeter).

Bei einem Vergleich mit der Konkurrenz war das Ushr Kartenmaterial exakter, sodass sie – im Gegensatz zur Konkurrenz – nicht einmal eine Spur oder ein Kreuzung überfuhren. Ushr kooperiert schon länger mit General Motors, die ihr eigenes Kartenmaterial besitzen möchten.

Durch die Finanzierung soll die automatisierte Kartenerstellung durch Künstliche Intelligenzen vorantreiben werden. Der Vorteil der Automatisierung spiegelt sich auch in der Kostenersparnis.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
531