USA: Autonome Baumaschine noch dieses Jahr

SH Sicherheit 550x70

In den USA soll eine Autonome Baumaschine die Baustellen absichern und zwar noch dieses Jahr.

Zwar testet Google schon lange an Autonomen Fahrzeugen in den USA, jedoch ist dort immer eine Person am Steuer zur Sicherheit. Die Baustellenfahrzeuge werden in Zusammenarbeit mit der örtlichen Verkehrsbehörde aber schon dieses Jahr ohne eine Person auf dem Fahrsitz starten. Die Trucks entstammen einer Kooperation mit Micro Systems Inc.

Baustelle Autobahn

Die Fahrzeuge des Unternehmen Royal Truck & Equipment (ein Fahrzeughersteller aus Pennsylvania) soll Arbeitende auf den Autobahnen in den USA schützen und auch den Verkehr durch die Baustelle leiten. Auf Baustellen bestehen für die dort Arbeitenden erhöhte Gefahren, vor allem bei sogenannten Wanderbaustellen.

Zur Umsetzung will man sogenannte Attenuators oder Truck Mounted Attenuators (TMA), also ein mobiles Dämpfungsglied, integrieren.  Hierbei soll die Energie eines eventuellen Aufpralls aufgenommen und umgewandelt werden. Derzeit braucht man Personal, um diese Sicherheits-Trucks zu lenken, diese Lkws fahren aber autonom. Auch Hitachi arbeitet im Übrigen an einem Autonomen Baustellenfahrzeug.

Mit den Attenuators will man nicht nur die Verletzungen, auch bei den Autofahrenden, sondern auch die Auffahrunfälle reduzieren. Einer Studie des Journal of the Transportation Research Board, würden diese Unfälle halbiert werden. Diese Technik der Schadensreduzierung könnte auch für die Autonomen Fahrzeuge eine relevante Entwicklung sein, so einer der Forscher der Stuide G. Ullman aus Texas.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar