US-Studie | Autonomes Fahren & Gesetzesgrundlagen

Here Summer Banner 728x90

Das US-Verkehrsministerium hat eine Studie zu Autonomen Fahren herausgegeben.

Die Studie wurde vom NHTSA (National Traffic Safety Administration) in den USA Ende Mai veröffentlicht und es wurden erste Richtlinien in Bezug zu Autonomen Fahren aufgezeigt, welche aber für die Hersteller dieser Techniken nicht bindend ist.

NHTSA Studie zur Sicherheit von Autonomen Techniken im Straßenverkehr

Weltweit gibt es Probleme mit der gesetzlichen Regulierung von Automatisierten Fahrzeugen. In Deutschland scheitert ein Autonomes Auto daran, dass wir die Wiener Konventionen unterschrieben haben, wonach ein Fahrer immer die Kontrolle über sein Fahrzeug haben muss; was einen Autopiloten ausschließt. Die Technik schreitet aber auf diesem Gebiet immer weiter voran, was der Grund für die Studie gewesen sein mag. Auch, dass es in einigen US-Staaten bereits Lizenzen für das Führen von Autonomen Autos gibt.

Die ungefähr 40 Seiten starke Studie empflieht eine weitere Studie, wie Mensch und Technik einander zuarbeiten können. Man untersuchte dabei Techniken, die schon seit Jahren zum Einsatz kommen. Dabei hat man die Techniken in fünf Kategorien aufgeteilt:

  • Keine Automation
  • Funktions-Autonomation: Einzelne Systeme
  • Kombinierte Automation: Systeme arbeiten zusammen
  • Begrenztes Selbstfahren: Unter gewissen Bedingungen, wie beispielsweise bei Volvos Parksystem, übernimmt das Fahrzeug die Kontrolle über alle Steuerungselemente
  • Vollautonomes Fahren: Das Auto kann unter allen Bedingungen die volle Kontrolle über sich ausüben.

Die Studie versuchte neben der Kategorisierung der vielen Bereichen der modernen Arten der Automatisierung, die ein  erhebliches Potenzial für eine starke Reduzierung derUn- und Todesfälle bieten. Man erstellte eine Zusammenfassung der Forschung der NHTSA und will nun den aufgekommenen Fragen nachgehen.

Außerdem gab es eine Empfehlung an die US-Staaten, die bereits Autonome Fahrzeuge zugelassen haben, wie man die optimale Sicherheit im Verkehr mit diesen Fahrzeugen gewährleistet.

Homepage mit der Presseerklärung der NHTSA

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar