US Energiebehörde: Finanzierungsprogramm für Fahrzeugtechnologie

Das US Department für Energie (DOE) will mit 56 Millionen US-Dollar die E-Mobilität und Fahrzeugeffzienz steigern.

Bereits im kommendem Monat soll das Geld bereitstehen, um die Umweltverschmutzung im Verkehr zu reduzieren. Als Mittel der Wahl sieht man die Fahrzeugtechnologie, die die Transportmittel effizienter gestalten soll. Der Forschungsansatz widmet sich einem Mix von kurz- und langfristigen Methoden, was die Elektromoblität angeht: Batterien, Motoren, Materialien und die Infrastruktur. Aber auch die Vernetzung soll eine Rolle spielen.

elektroauto tesla roadster beim laden

Gerade bei der Infrastruktur für E-Mobilität soll Geld in die Modernisierung fließen, welche durch Vernetzung eine große Anzahl von Fahrzeugen kommunizieren lassen soll (Car2X) und auch die Energieverteilung übernehmen soll. In Großbritannien gab es die Idee einer Lade-Spur für E-Fahrzeuge.

Einigen Studien nach würde die Vernetzung von Fahrzeugen, beispielsweise untere Einsatz des Vorausschauenden Fahrens, den Spritverbrauch reduzieren.

Programm

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
587