Unfallvermeidung per Vernetzung | Expressway Michigan

SH Sicherheit 550x70

In den USA plant man die Vernetzung einer Autobahn auszubauen, um Unfälle vermeiden zu helfen.

Im US-Bundesstaat Michigan hat die Regierung 2,4 Millionen US-Dollar für das Projekt zur Vernetzung der Autobahn via Satelliten freigegeben.

Bosch Sensorik

Bosch Sensorik

Der Tampa-Hillsborough Expressway soll die Kommunikation der Fahrzeuge untereinander (Car2Car) ermöglichen, womit Warnungen in Echtzeit von Auto zu Auto kommuniziert werden. Damit sollen Unfälle und Staus vermieden werden.

Zudem sollen die Ampeln und die Fahrbahn mit Sensoren vernetzt werden, was eine Car2X Kommunikation erlaubt.

Die Kosten, so die Verantwortlichen, seien im Vergleich zu den Vorzügen gering, schließlich rette man Leben. Es habe in der Erforschung des Vernetzten Fahrens der letzten 12 Monate nur einen Unfall in Ann Arbor gegeben, dies sei ein Beleg für die Nützlichkeit der Technik.

Teil des Projekts ist auch das UMTRI der Universität von Michigan. Bis zum Ende des Jahres 2016 soll das Projekt starten. Zwei weitere Strecken sind bereits in Planung, in Ann Arbor und in New York. Einen Erfahrungsbericht in englisch findet man auf der Seite des Nachrichtenchannels 8.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar