Umfrage zur Black Box

Sag mir, wie hältst Du es mit der Black Box (dem Datenspeicher) im Auto?

Das Telematik-Gerät zeichnet, ähnlich wie beim Flugzeug, die Fahrdaten auf. Dabei sollen die Daten automatisch gelöscht werden – es sei denn, es ereignet sich ein Unfall. Sollte es zu einem Unfall kommen, soll das Gerät den Schuldigen verraten. Im Gesetz für automatisiertes Fahren in Deutschland ist ein solcher Datenschreiber vorgesehen.

Umfrageergebnis zur Blackbox

Umfrageergebnis zur Blackbox. Quelle: DVR

Der DVR fragte mal bei der Bevölkerung nach, wie man zum Einbau einer Black Box stehe. Den verpflichtenden Einbau wünschen sich 34 Prozent der Befragten und 42 Prozent würden das lieber der Freiwilligkeit zuschreiben. Wenn es um Gewerbefahrzeuge geht, sind 14 Prozent dafür und zehn Prozent haben zu dem Thema Black Box keine Meinung.

Die Pro-Position sieht den Vorteil in der Aufklärung eines Unfalls und das innerhalb dieser Fraktion zu über 80 Prozent. Die Möglichkeit der Unfallanalyse sehen 66 Prozent und 61 Prozent glauben, dass man mit den Daten Verkehrsteilnehmende positiv verändern kann.

Auf der Contra-Position ist der Datenschutz mit 69 Prozent weit oben auf der Kritikliste, gefolgt von der Furcht vor Hacking zu 39 Prozent.

Der DVR will beide Seiten versöhnen und plädiert für eine Datenerhebung für die Forschung, wofür man eine wissenschaftliche Begleitung benötigte. Dabei müsse der Datenschutz allerdings gewährleistet sein, genauso wie der Schutz vor Manipulationen.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.